The Ramesside period in Egypt : studies into cultural and historical processes of the 19th and 20th dynasties : proceedings of the International Symposium held in Heidelberg, 5th to 7th June 2015

Mit der 19. und 20. Dynastie – der Ramessidenzeit (ca. 1290–1070 v. Chr.) – steht eine bedeutende Kulturepoche Altägyptens im Fokus der Betrachtung. Eingerahmt von Echnatons Amarnazeit und der sogenannten „Ära der Wiedergeburt“ am Übergang zur Dritten Zwischenzeit ist sie durch eine besondere intell...

Full description

Corporate Author: Deutsches Archäologisches Institut. Abteilung Kairo
Other Authors: Kubisch, S. , Rummel, Ute.
Published: Berlin ; Boston : de Gruyter, 2018.
Physical Description: [viii], 288 p. : ill. ; 31 cm.
Series: Sonderschrift (Deutsches Archäologisches Institut. Abteilung Kairo) ; 41
Contents/pieces: 10 records
Summary: Mit der 19. und 20. Dynastie – der Ramessidenzeit (ca. 1290–1070 v. Chr.) – steht eine bedeutende Kulturepoche Altägyptens im Fokus der Betrachtung. Eingerahmt von Echnatons Amarnazeit und der sogenannten „Ära der Wiedergeburt“ am Übergang zur Dritten Zwischenzeit ist sie durch eine besondere intellektuelle und kulturelle Produktivität geprägt sowie durch tiefgreifende politische, religiöse und gesellschaftliche Entwicklungen. Die 18 in diesem Band publizierten Aufsätze sind das Ergebnis der internationalen Tagung „The Ramesside Period in Egypt“, die im Juni 2015 in Heidelberg stattfand und den geladenen Fachvertreterinnen und -vertretern ein Forum bot, ihre Forschungsergebnisse zu verschiedenen Phänomenen der Ramessidenzeit auszutauschen und zu diskutieren. Anhand diverser Quellengruppen und aus jeweils unterschiedlicher Forschungsperspektive werden in den einzelnen Beiträgen Aspekte der Architektur und Dekoration von Gräbern und Tempeln, Kunst und Religion, Sprache und Literatur sowie der Politik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte dieser dynamischen Epoche untersucht.
Bibliography: Includes bibliographical references
ISBN: 978-3-11-055599-8
Zusätzliche Informationen: English, with two contributions in German.